Floreninventar Region Thun

19|02

Die zweite Etappe startet
www.flora-region-thun.ch

Hauptbild

Die erste Saison vom Floreninventar der Region Thun konnte beendet werden. Die Ergebnisse haben bereits jetzt alle Erwartungen übertroffen.

Cosmos bipinnatus

Cosmos bipinnatus

Rückblick 2019

Mehr als 50 Freiwillige haben in den letzten Monaten über 10’000 Fundmeldungen an das Datenzentrum von Info Flora Schweiz gesendet. Zahlreiche neue Arten konnten für die erste Etappe aufgefunden werden darunter seltene aber auch viele invasive.

Dipsacus fullonum

Neue Etappe

Ab Frühling 2020 wird die Kartierung auf die Gemeinden Steffisburg, Uttigen und Blumenstein ausgeweitet. Das entspricht 55 neue Kilometer Quadrate. Ab sofort kann man sich für die Quadrate bewerben. Sie reichen von 537 m.ü.M bis 2043 m.ü.M. Interessierte können ab dem Frühjahr ein Einführungskurs in die Methodik besuchen.

Dipsacus fullonum
Daucus carota

Daucus carota

Mehrwert für die Gemeinden

Für die Gemeinden gib das gefäss vom Floreninventar nicht nur die gelegenhiet vom Regionalen austausch über die Artenvielfalt, sondern liefert neben freiwilligen Akteuren auch Grundlagen für die betreuung der invasiven Neophyten oder hinweise für die Pflege von wertvollen Flächen. Eine Arbeit, die kaum zu bezahlen ist, wird mit dem Floreninventar in Etappen abgedeckt. Interessierte Gemeinden melden sich bei der Projektleitung.

floreninventar@sunrise.ch